Markisen Augsburg

Ihr Spezialist aus Augsburg für Markisen

Sie benötigen für Ihr Domizil in Augsburg eine Ihren Wünschen angepasste, multifunktionale Markise in schickem Design? Dann sind Sie bei Raumdesign Schick, Ihrem Experten für Markisen genau richtig!
Durch langjährige Erfahrung sowie fachmännische und kompetente Beratung, zählt Raumdesign Schick zu den Top-Markisenexperten im Raum Augsburg.

Markisen von Ihrem Spezialisten aus Augsburg sind unglaublich vielseitig!

Markisen von Raumdesign Schick aus Augsburg sind noch viel mehr als stilvolle Accessoires. Sie dienen zudem zur Prävention vor UV-Sonneneinstrahlung und Hitze sowie dem Schutz bei Wind und Wetter. Außerdem können Markisen zur Objekterhaltung genutzt werden.

Markisenarten

Mittlerweile umfasst der Markt eine schier unendliche Vielzahl an Markisen, die sich in Art, Aussehen, Bedienbarkeit, Beschichtung, Form und Verarbeitung differenzieren, wobei hauptsächlich zwischen drei Markisen unterschieden wird.

Raumdesign Schick, Ihr Markisenspezialist aus Augsburg, zeigt Ihnen welche es gibt und was Sie beachten sollten:
Dazu zählt die Markise, die bei der die Schutzbespannung auf einer Tuchwelle eingerollt wird, die sich Rollmarkise nennt. Eine Weitere ist die Faltmarkise, die jedoch im Gegensatz zu der erstgenannten Markise keine Tuchwelle ihr Eigen nennt allerdings genauso beweglich ist. Zu guter Letzt gibt es die Festmarkise, dem Pendant zu den anderen. Diese Markisenart ist hingegen statisch und wird deshalb nur einmalig in unveränderbarem Zustand angebracht.
Raumdesign Schick bietet hierzu die Möglichkeit Ihre Markise zu erneuern, auszutauschen und zu wechseln.

Mit Markisen wird jeder Tag zum Erlebnis

Mit Markisen kreieren Sie sich Ihre ganz persönliche Oase im Freien bei der Sie die schönste Zeit des Jahres mit Licht und Sonne genießen können und trotzdem auf eindrucksvolle Weise durch Schatten geschützt sind.

Markisen und ihre Geschichte

Einen Markisen ähnlichen Schutz soll es bereits in der Antike gegeben haben. Zu dieser Zeit wurden die Vorreiter der Markisen meist aus Stoff gefertigt, um vor Sonne und schlechtem Wetter zu schützen. Im französischen Raum gelangten die Markisen aber erst Mitte des 18. Jahrhundert zu hoher Bekanntheit. Laut Sage wurde in den Heerlagern jedes Mal ein Sonnenschutz ausgefahren, wenn die Frau des Offiziers zugegen war. Daher stammt der Name der Markise aus dem französischen, der sich laut Historiker somit von dem Wort für Adelsdame „Marquise“ ableitet. Von einem einfachen Sonnenschutz bis hin zu den uns heute bekannten Markisen, dauerte es aber noch eine ganze Weile. Erst in den darauffolgenden Jahrhunderten formte sich aus der erst simplen Schutzbespannung, die Markise wie sie heute zum Einsatz kommt. Dank der fortschreitenden Technik, wurde aus den einfachen Markisen von früher, hochtechnologische Artikel.