Plissee

Die Plisseeanlage

Die Plisseeanlage, auch Faltsore, Plisseevorhang oder einfach Plissee genannt, bezeichnet eine Art des Sonnenschutzes an einem Fenster. Vergleichbar ist ein Plissee mit einem Rollo/Rouleau. Im Gegensatz zu diesem wird ein Plissee nicht aufgewickelt sondern plissiert und zusammengewalzt.

Plissee sind wahre Alleskönner

Die Plisseeanlage, auch Faltsore, Plisseevorhang oder einfach Plissee genannt, sind durch ihre geometrischen Formen vielseitig einsetzbar. Dabei können die Schienen des Plissees so angebracht werden, dass sie je nach Situation oder Wunsch anpassungsfähig sind. So ist es zum Beispiel möglich, dass das Plissee nur einen Teil des jeweiligen Fensters bedeckt.
Durch die Montage weiterer beweglicher Stützen ist es sogar möglich, die Plisseeanlage mit mehreren Stoffen zu versehen, sodass das Plissee mit einer einfachen Handbewegung justierbar ist.

Handhabung des Plissees

Je nach Wunsch ist möglich mit Griffen, Zugschnüren oder auf elektronischem Wege zu bedienen.

Vorteile eines Plissees

Plissees sind nicht nur der ideale Lichtschutz für Zuhause, sondern auch sehr dekorativ und leicht zu bedienen. Außerdem sind Plisseeanlagen durch ihre innovative Konstruktion vielseitig einsetzbar.
Darüber hinaus können Plissees verwendet werden, um die Wärmedämmung Ihrer vier Wände zu unterstützen und Ihre Energiebilanz positiv zu beeinflussen.

Ihr Spezialist für Augsburg

Raumdesign Schick, Ihr Sonnenschutz-Spezialist, bietet Ihnen eine riesige Auswahl an Plissees, die durch ihre einzigartige Form vielfach einsetzbar ist.
Auf für Sie findet Ihr Spezialist Raumdesign Schick die passende Plisseeananlage für Ihr Zuhause. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit Ihrem Plissee-Spezialisten für eine Beratung bei Ihnen zu Hause. Lassen Sie sich von ihm inspirieren und sehen Sie sich seine Referenzobjekte an!

Geschichte des Plissees

Plisseestoffe gab es bereits bei den alten Ägyptern. Das Plissee wurde für Kleider und Gewänder verwendet. Die künstlerische Gestaltung des Plissees konnten jedoch nur die Reichen und Mächtigen in Anspruch nehmen. Im Mittelalter waren Kragen aus Plissee in Mode. Später wurde Plissee bevorzugt für Trachtenanzüge verwendet. Um ein Plissee herzustellen, muss man eine Falte im Stoff mit Hilfe von Druck, Dampf und Temperatur festmachen. Die Fertigstellung eines Plissees war vor allem in den Anfangszeiten nicht gerade einfach. Die Ägypter stellten Plissee her, indem sie gefaltete Stoffe auf eine Steinplatte legten und mit einer anderen Platte fixierten. Das abgedeckte Plissee wurde dann durch die Sonne so stark erwärmt, dass die Falten des Plissees erhalten blieben.